Natürlich sorgen sich viele Nutzer von bet-at-home ganz besonders um die Sicherheit ihrer Daten. Dies liegt nicht etwa daran, dass das Unternehmen im Verdacht steht diese zu missbrauchen, sondern ist in der großen Sensibilität der Daten begründet. Doch sind die Daten bei bet-at-home nun sicher verwahrt, oder haben diese Sorgen ihre Berechtigung?

Die wichtigsten Fakten zu dieser Situation sind bei bet-at-home unter der Rubrik “Datenschutz” zu finden. Diese wurde ganz unten auf der Homepage des Herstellers verlinkt, und kann von jedem eingesehen werden.

bet-at-home Casino 

Maximaler Bonus

200€

Umsatz

40x Bonus

Prozent

100%

bet-at-home sport

Maximaler Bonus

100€

Mindestquote

1.70

Umsatz

4x Bonus and Deposit

Prozent

50%

bet-at-home Poker 

Maximaler Bonus

1500€

Umsatz

x

Prozent

100%

Die Bestimmungen von bet-at-home:

Dort bekennt sich der Buchmacher zum Datenschutzgesetz, welches ausnahmslos eingehalten wird. Einziges Problem hierbei ist, dass es sich um das maltesische Datenschutzgesetz handelt, was durch den Hauptstandort von bet-at-home begründet ist. In der Datenschutzerklärung ist auch zu finden, dass bet-at-home dazu berechtigt ist, die Daten an Dritte Personen weiterzugeben, falls dies aus Werbezwecken erforderlich sein sollte. Die Internetdaten des Nutzers werden ebenfalls zu Werbezwecken genutzt. Dies geschieht in erster Linie über die sogenannten Cookies, welche das Nutzungsverhalten des Kunden gezielt analysieren. Die daraus gewonnenen Daten helfen dann dem Buchmacher dabei, sein Angebot individuell anzupassen, und so besser auf die Wünsche der Kunden eingehen zu können. Zudem haben sie das Ziel, illegale oder geschäftsschädigende Aktionen aufzudecken. Darauf bezieht sich auch ein weiterer Punkt der Erklärung, welcher besagt dass in derartigen Fällen eine Weiterleitung der Daten an die Behörden erforderlich ist.

Sind Sie bereit Ihren Willkommensbonus zu schnappen?

Möglichkeiten zur Einschränkung:

Der Nutzer kann diese Aktionen jedoch weitgehend einschränken, indem er die Einstellungen seines Browsers bezüglich den Cookies entsprechend anpasst. Die E-Mail Adresse des Kunden, und auch die Telefonnummer falls diese angegeben wurde, darf bet-at-home dazu nutzen, um Werbematerial zuzustellen. Dies lässt sich jedoch ganz einfach bei den Einstellungen ändern, sodass keinerlei Mails mehr von bet-at-home kommen. Natürlich werden die Daten vom Anbieter weitergeleitet, wenn der Kunde einen der Share-Buttons drückt. Diese sind sowohl für facebook, als auch für twitter verfügbar. Dabei werden eventuell die Daten des Kunden weitergeleitet, und sind somit nicht mehr im Zuständigkeitsbereich des Buchmachers.

Die Sicherheit der Bankdaten:

Besonders sensibel sind natürlich die Kontodaten, welche für eine Auszahlung des Gewinns zwingend erforderlich sind. Dies ist auch bet-at-home bewusst, weshalb der Anbieter hierbei großen Wert auf den Datenschutz legt. So werden natürlich alle benötigten Gesetzesgrundlagen eingehalten. Zudem werden die Daten für die Überweisung auf ein Konto lediglich an direkte Mitarbeiter des Unternehmens weitergeleitet. Selbst die Tochterunternehmen kommen nicht an die Daten heran, wodurch die benötigte Sicherheit gewährleistet wird. Des weiteren verspricht der Buchmacher, im Falle der Deaktivierung des bet-at-home Benutzerkontos alle Daten zu löschen. Diese werden lediglich weiter aufbewahrt, wenn Verdacht auf eine Straftat besteht.

Im Grunde genommen kann man also unbesorgt sein, wenn man die erforderlichen Daten an bet-at-home weitergeleitet hat. Zwar werden einige persönliche Daten zu Werbezwecken eingesetzt, doch dieser Punkt ist für jeden in den AGBs klar ersichtlich. Wer damit nicht einverstanden ist, wird es sehr schwer haben, einen Buchmacher zu finden, der dies auf andere Weise regelt.

  • bet-at-home verwendet Daten zu Werbezwecken
  • im Verdachtsfall werden die Daten an die Behörden weitergeleitet
  • alle Datenschutzbestimmungen werden eingehalten
  • Kontodaten werden äußerst vertraulich behandelt

100€

50%

9.7

bet-at-home bewertet am mit 9.7/10 von